Kurse


Vor 50 Jahren - Blicke auf das Epochenjahr 1968

Kursnummer: W110104
Dozent: Christian Holtgreve

Mit dem sechsteiligen Kurs in diesem Frühjahrssemester beenden wir den vierjährigen Zyklus zum Thema #Vorgeschichte, Verlauf und Nachwirkung des Epochenjahres 1968#. Auch jetzt sind noch neue Teilnehmer zur Teilnahme eingeladen.
Das Jahr 1968 ist zum Mythos geworden, entweder nach dem Motto #Die 68er sind an allem schuld# oder in der Verklärung zum weltweiten Aufbegehren einer ganzen Generation. Mit 50jährigem Abstand lässt sich dieses Jahr sicherlich historisch so würdigen, dass der tatsächliche Verlauf nachgezeichnet werden kann.
Der Vietnam-Krieg der USA dürfte der entscheidende Katalysator für die weltweiten Proteste gegen die massive Bombardierung eines Entwicklungslandes gewesen sein. In den USA, in Japan, Brasilien, Mexiko und in fast allen europäischen Ländern kommt es zu zahlreichen Protestaktionen. Als am 4. April der #Vater# der Bürgerrechtsbewegung, Martin Luther King, in Memphis ermordet wird, gehen die Afroamerikaner auf die Straßen.
In Westdeutschland beginnt das Jahr mit dem vom SDS organisierten Vietnam-Kongress am 17./18. Februar in Westberlin. Unter dem Motto #Für den Sieg der vietnamesischen Revolution# diskutieren an die 5.000 Teilnehmer, 44 Delegationen aus 14 Ländern sind anwesend.
Redner sind u.a. die Schriftsteller Peter Weiss und Erich Fried, der SDS-Vorsitzende Karl Dietrich Wolff und Rudi Dutschke, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Höhepunkt seiner Popularität befindet. Auf diesen #Kopf# der gesamten Studentenbewegung der 60er Jahre wird am 11. April 1968 ein Attentat verübt, das Dutschke nur knapp überlebt und an dessen Folgen er 1979 stirbt. Dieses Attentat wird vor allem der #Springer-Presse# zur Last gelegt, die in der Zeit vorher mit ihren Zeitungen wie der #BILD# zu einer gnadenlosen Hetze gegen die linken Studenten beigetragen hatte. Es kommt in fast allen Hochschul-Städten der Republik zu heftigen Demonstrationen, bei denen vielfach Auslieferungs-Fahrzeuge der Springer-Zeitungen in Brand gesteckt werden.
Der Mai dieses Jahres ist überschattet von den großen Demonstrationen von Studenten, aber auch Arbeitern in Frankreich. Im #Pariser Mai# wird das Quartier Latin, das Universitätsviertel, wochenlang besetzt und überall im Land wehen die roten Fahnen der Revolte.
Auch in Deutschland gibt es noch eine wichtige Demonstration: am 11. Mai erfolgt der #Sternmarsch auf Bonn#, an dem ca. 60.000 Bürger aus allen Teilen des Landes teilnehmen, um gegen die bevorstehende Notstandsgesetzgebung der Großen Koalition zu protestieren. Hauptredner auf der Abschusskundgebung im Bonner Hofgarten ist der Literatur-Nobelpreisträger Heinrich Böll.
Dann kommt der Sommer, die Proteste verlaufen sich, im SDS brechen Flügelkämpfe aus und ein besonderes Jahr nicht nur in der deutschen Geschichte geht zu Ende.

Mittwoch, 21.02., 19:00-21:00 Uhr; Warburg, Am Markt 3 (Altstadt); 6 Termine; 16 UE; 22€

Zurück

Für Anfänger: Schwimmen für Kinder im Grundschulalter

Kursnummer: W270115
Dozent: Alexander Klaus

Kursinfo s. o.
Am Kursende kann folgendes Schwimmabzeichen erworben werden:
Seepferdchen/Frühschwimmer (25 m Schwimmen, Sprung vom Beckenrand, Ring aus schultertiefem Wasser holen).
Die Wassertemperatur beträgt 25°

Montag, 13.08., 09:30-10:30 Uhr; Beverungen, Freibad, Bevertrift 23; 10 Termine; 13,33 UE; 38€
Mitzubringen: Badebekleidung, -schuhe, Bademantel und Handtuch.
Teilnehmerzahl: mind. 8 / max. 10
(Sommerferien)*

Körbe aus Weiden: Aufbau und Vertiefung - nur Übung macht den Meister (3 Tage)

Kursnummer: W221209
Dozent: Ursula Butterweck

In diesem Seminar können bereits erlangte Fertigkeiten im Flechten mit Weiden, aus voran-gegangenen Workshops, geübt und vertieft werden. Runde, ovale und eckige Körbe sowie deren Ränder, Griffe, Henkel, Formen und Details können praktiziert und so weiter verinnerlicht werden.
Die Aufgabenstellung wird im Vorfeld - bis spätestens 3 Wochen vor Seminarbeginn - individuell mit den Dozenten besprochen. Das Ziel ist ein persönlich zugeschnittenes Programm in einer kleinen Gruppe ohne Zeitdruck.

Montag, 13.08., 10:00-16:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 3 Termine; 24 UE; 198€
Teilnehmerzahl: max. 8
(zzgl. 25,00 # Materialkosten!)

KURSAUSFALL - Feinarbeit - Eine Schale aus Weidenschienen (5 Tage)

Kursnummer: W221210
Dozent: Esmé Hofman

KURSAUSFALL - Vormerkungen für den kommenden Flechtsommer 2019 sind möglich. 

Esmé Hofman ist eine Meisterin der sogenannten Feinflechterei. Diese Handwerkstechnik ist zeitintensiv und wunderschön. Wer es schon mal gemacht hat, weiß den Reiz dieser Arbeit zu schätzen.
Weidenruten werden von Hand aufgespalten und mit traditionellen Werkzeugen sauber zu feinen Schienen geschmälert und gehobelt. Diese werden zu einer kunstvollen Schale, Serviettenringe oder ähnlichen verflochten. Die Bandbreite an Mustern und Techniken ist groß. Als kleiner Ausflug in eine andere Welt und zur Vertiefung dieser Technik sind 5 Tage veranschlagt worden.
Grundkenntnisse sind hier hilfreich, aber nicht Voraussetzung. In Absprache mit der Dozentin sind individuelle Projekte möglich.
Die Dozentin spricht Deutsch, Englisch und etwas Französisch.

Freitag, 17.08., 10:00-16:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 5 Termine; 40 UE; 350€
Teilnehmerzahl: mind. 8 / max. 10
(inkl. Materialkosten! rd. 25,00 # nicht ausschreiben!)

KURSAUSFALL: pleita und trenza - Ein Korb aus Espartogras (2 Tage)

Kursnummer: W221211
Dozent: Carlos Fontales

Der Kurs musste leider abgesagt werden.

Espartogras (Stipa tenacissima) wächst in den Steppenregionen im Süden und Osten der Iberischen Halbinsel und wird seit jeher für verschiedenste Flechttechniken verwendet.
Pleita und Trenza sind zwei klassische Methoden der Espartoverarbeitung. Obwohl sehr unterschiedlich, finden beide Techniken in diesem Korb Anwendung.
Der Dozent spricht Spanisch und Englisch, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Freitag, 17.08., 10:00-16:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 2 Termine; 16 UE; 290€
Teilnehmerzahl: max. 10
(zzgl. 20,00 # Materialkosten!)

Strukturen, Texturen und Details - kreativer Umgang mit Flechttechniken aus Weiden (2 Tage)

Kursnummer: W221212
Dozent: Mai Hvid Joergensen

Mai gibt in diesem Workshop Gelegenheit, am Beispiel eines runden oder ovalen Korbes verschiedene Techniken und so verschiedene Strukturen und Texturen kennen zu lernen.
Kreativ werden Materialien wie Weiden, Weidenrinde oder Binsen in ihren Eigenschaften und Farbigkeit kombiniert.
Grundkenntnisse sind hier hilfreich, jedoch keine Voraussetzung.
Die Dozentin spricht Dänisch, Englisch und ein wenig Deutsch, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Freitag, 31.08., 10:00-17:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 2 Termine; 18,67 UE; 198€
Teilnehmerzahl: max. 10
(inkl. Materialkosten, ausgenommen Lederriemen!)*

Strukturen, Texturen und Details - kreativer Umgang mit Flechttechniken aus Weiden (2 Tage)

Kursnummer: W221213
Dozent: Mai Hvid Joergensen

Kursinfo s. o.
Grundkenntnisse sind hier hilfreich, aber nicht Voraussetzung.
Die Dozentin spricht Dänisch, Englisch und ein wenig Deutsch, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Montag, 03.09., 10:00-17:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 2 Termine; 18,67 UE; 198€
Teilnehmerzahl: max. 10
(inkl. Materialkosten, ausgenommen Lederriemen!)*

Galician: Eckige Weidenkörbe aus Galizien (2 Tage)

Kursnummer: W221214
Dozent: Karen Gossart

Karen Gossart wird diese Spezialität aus dem spanischen Galizien vermitteln, die auf einfache und unkomplizierte Weise eckige Weidenkörbe in vielen Varianten entstehen lässt. Diese Technik ist vielseitig und gut nachvollziehbar, so dass während des Seminars ggf. mehrere Körbe entstehen können.
Die sehr begrenzte Teilnehmerzahl macht diesen Kurs noch interessanter.
Dieses Seminar ist auch für Anfänger geeignet.
Die Dozentin spricht Englisch und Französisch, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Montag, 10.09., 10:00-17:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 2 Termine; 18,67 UE; 198€
Teilnehmerzahl: max. 6
(inkl. Materialkosten!)*

Square blunt corner basket - Ein Weidenkorb mit "stumpfer Ecke" (2 Tage)

Kursnummer: W221215
Dozent: Francois Desplanches

François wird in diesem Kurs wieder eine seiner vielen "Spezialitäten" vermitteln. Es wird ein eckiger Weidenkorb ohne Eckstock, also mit "stumpfer Ecke" entstehen.
Die Bodentechniken, das Anspitzen der Staken, das Ausgestalten der Ecken und der Zuschlag sind sehr interessante Details, denen wir uns intensiv zuwenden werden.
Dieses Seminar setzt Erfahrungen im Flechten mit Weiden voraus!
Der Dozent spricht Französisch und Englisch, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Dienstag, 11.09., 10:00-17:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 2 Termine; 18,67 UE; 198€
Teilnehmerzahl: max. 6
(inkl. Materialkosten!)*

Vannerie de Périgord - Périgourdin / Bouyricou (französische Spiralkörbe, 2 Tage)

Kursnummer: W221216
Dozent: Corentin Laval

"Der Périgodin ist eine Faszination, die mich nicht mehr loslässt", schrieb eine Teilnehmerin 2014. Und deshalb ist Corentin Laval, der "Meister des Bouyricou", nun schon zum fünften Mal beim Flechtsommer zu Gast und vermittelt erneut diese faszinierende Flechttechnik, die aus dem Südwesten Frankreichs stammt.
Dieses Seminar setzt Erfahrungen im Flechten mit Weiden voraus!
Der Dozent spricht Französisch und Englisch, für eine Übersetzung ist gesorgt.

Mittwoch, 12.09., 10:00-17:00 Uhr; Dalhausen, Korbmacher-Museum; 2 Termine; 18,67 UE; 198€
Teilnehmerzahl: max. 6
(inkl. Materialkosten!)